Diese Informationen geben erste Tipps für eine bessere Vorbereitung auf den Eingriff. Bitte rufen Sie unser Team für weitergehende Informationen an. 

Unser Team hilft Ihnen sicher gerne

Darf ich vor dem Eingriff etwas essen?
Bitte essen und trinken Sie ganz normal. Nur vor einer Vollnarkose soll der Patient einen leeren Magen haben. Bitte reinigen Sie nach der letzten Nahrungszunahme noch einmal gründlich die Zähne.
 
Darf ich vor dem Eingriff meine gewohnten Medikamente nehmen?
Nehmen Sie bitte die üblichen Medikamente wie gewohnt. Manchmal verschreiben wie zusätzlich Medikamente zur Unterstützung der Wundheilung im Mund. Diese Tabletten sollten 30 bis 60 Minuten vor dem Eingriff eingenommen werden. Dann erreichen die Medikamente einen Wirkstoffspiegel, der für den Schutz der Wunde optimal ist. Da aber der Zeitpunkt des Operationsbeginns nie genau planbar ist, empfehlen wir, die Tabletten mitzunehmen aber erst dann einzunehmen, wenn der Zeitpunkt des Beginns absehbar ist. Ausnahmen sind blutverdünnende Medikamente. Hier bitte mit mir Rücksprache nehmen!
 
Ich möchte gern einen Termin, seitdem eine günstige Mond-Phase vorherrscht.
Wählen Sie einen Termin, bei dem sie ein gutes Gefühl haben. Vergessen Sie aber bitte nicht, dass auch andere Faktoren wie saubere Zähne einen entscheidenden Einfluss haben können.
 
Komme ich pünktlich dran?
Gute Chirurgie kann nicht nach Stechuhr erfolgen. Bitte rufen Sie vor der Abfahrt zu uns noch einmal an, ob sich Ihr Termin verzögert.
 

Soll ich mir auch direkt vor dem Eingriff die Zähne intensiv putzen? Es blutet dann manchmal aus dem Zahnfleisch.


Bitte reinigen sie intensiv die Zähne am Abend vor dem Eingriff und direkt davor. Verwenden Sie bitte auch die Zahnseide. Die Zahnzwischenräume sind für die Zahnbürste nur schwer erreichbar. Kaufen Sie bitte dazu bei der Gelegenheit eine neue Zahnbürste. Dadurch ist die Reinigungswirkung bei gleichem Zeitaufwand deutlich erhöht.
 
Soll ich vor dem Eingriff besonders viel Obst und Gemüse essen?
Ja, die reichliche Vitamineinnahme erscheint mir für die Vorbereitung besonders wichtig insbesondere bei Patienten mit Abwehrerkrankungen und Rauchern. Möglicherweise ist es noch günstiger, dass Sie wie die Marathonläufer vor ihrem großen Lauf drei Tage lang je 1000 Milligramm Vitamin C pro Tag einnehmen. Gerade Vitamin C hat einen günstigen Einfluss auf die Wundheilung im Mund. (Skorbut, die bekannte Vitamin-C- Mangelkrankheit der Seeleute zeigte sich zuerst an Zahnfleischblutungen und lockeren Zähnen). Da sie nach dem Eingriff wenig frisches Obst zu sich nehmen können, empfehlen wir die zusätzliche Einnahme von Vitaminpräparaten. Selbstverständlich ist langfristig die natürliche Nahrung zu empfehlen.
 
Soll ich vor dem Eingriff schon die Medikamente besorgen?
Ja, es ist nicht unbedingt notwendig, aber sinnvoll die Standard-Medikamente zu besorgen. Im Einzelfall werden wir dann noch weitere Medikamente verschreiben.
 
Kann ich nach dem Eingriff selbst nach Hause fahren?
Nein, die aktuelle Rechtslage in Österreich und Deutschland stellt einen Patienten, der nach einem chirurgischen Eingriff ein Fahrzeug führt, einem alkoholisierten Fahrer  gleich. Bitte lassen Sie sich nach Hause fahren!
 
Wie lange werde ich nicht arbeiten können?
Planen Sie eine Arbeitsunfähigkeit  für den Operationstag und 2 weitere 2 Tage ein. Die Krankschreibung erfolgt natürlich individuell nach dem Eingriff.
 
Wie lange werde ich keinen Sport treiben können?
Die Zeitspanne hängt sehr von der Art des Eingriffs und von der Sportart ab. Meist ist eine Sportpause von einer Woche ausreichend. Bei der Sauna sagen wir generell: 10 Tage
 
Wie lange werde ich geschwollen sein?
Die Schwellung ist überwiegend nach einer Woche komplett verschwunden. 2 Tage nach der Operation ist die Schwellung am größten – nicht gleich nach der Operation!
 

Bitte ungeschminkt kommen. Lippenstift kann in Knochenwunden starke Entzündungen  hervorrufen. Männer waschen günstiger Weise gründlich ihren Bart, da die Haare sehr viele Keime aufweisen können.